Anreise, Weiterreise

Empfehlung: Anreise-Tipps zu 20 verschiedenen Startpunkten auf den Jakobswegen findet man auf der sehr informativen und aktuellen Seite von Gerhard B.: Jakobswege: Was - Wo - Wie

Informationen zur An- und Abreise nach/von Portugal gibt es HIER!

Weitere Informationen zur eigenen Planung: 
  • Bahn: Das Bahnnetz ist in Spanien nicht so gut ausgebaut wie in Deutschland. Ein Versuch ist es aber wert, ob es die gewünschte Verbindung gibt. Im Internet ist die Seite der spanischen Bahn "Renfe" unter www.renfe.es zu finden. Die Suche ist ebenfalls über die wahrscheinlich vertrautere Seite Bahn.de möglich (Achtung: Bei Buchung von Bahnfahrten ins Ausland werden bei der DB recht hohe Auslandstarife verlangt. Die Buchung über die Internetseite der jeweiligen Landesbahn ist meist viel günstiger!). Bei Buchung übers Internet gibt es sehr günstige Frühbucherangebote (so gibt es bspw. die Fahrt Madrid-Santiago schon ab 20 Euro für den Sitzplatz und ab 30 Euro für ein Bett im Schlafwagen!). Die Buchung ist auch über eine offizielle deutsche Vertretung möglich, z.B. bei ibero tours.
    An der Nordküste verkehrt die Schmalspurbahn FEVE. Sie verbindet Bilbao, Santander, Oviedo und Ferrol.
  • Bus: In Spanien ist man Dank der guten Busverbindungen sehr mobil. Das Netz ist mit unserem Bahnnetz zu vergleichen. Die Preise sind dagegen sehr günstig.
    Hier einige Tipps zur Vorgehensweise bei der Suche nach Busverbindungen:
    • Movelia ist ein sehr gutes Portal zur Suche von Busverbindungen. Online-Buchung (Kreditkarte) sind möglich. Die Seite ist auf Deutsch verfügbar!
    • Wenn Movelia kein Ergebnis liefert, könnte es daran liegen, dass die auf der gewünschten Strecke tätigen Busunternehmen nicht an Movelia beteiligt sind. Welches Busunternehmen die gewünschte Strecke bedient, kann auf folgender Seite herausgefunden werden: http://www.elportaldelautobus.es/lineas-de-autobus (Im Auswahlmenü zuerst die Provinz auswählen. Ggf. dazu Wikipedia befragen. Dann der gewünschte Abfahrtsort. Dann das selbe Prozedere für den Zielort.) Den Namen des Busunternehmens dann einfach in einer Suchmaschine eingeben und mit ein bisschen Glück findet man einen Internetauftritt mit Fahrplänen und Online-Buchung.

  • Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht, könnte bei einschlägigen Plattformen fündig werden. Hier eine kleine Auswahl (selbst noch nicht ausprobiert):
  • Bei mehreren Mitreisenden kann es sich durchaus lohnen, einen Mietwagen zu nehmen. Wenn man den richtigen Anbieter auswählt, kann man den Wagen am Flughafen/Bahnhof entgegen nehmen und am Zielort wieder abgeben. Internationale Anbieter dürften bekannt sein.

  • Bei mehreren Personen lohnt es sich auf kürzere Strecken durchaus, ein Taxi zu nehmen. Beim Preis muss man mit mindestens 1€/km rechnen.
    • Mitfahrer nach Saint-Jean-Pied-de-Port finden kann man im mittlerweile bewährten Carpool der Herberge L'Esprit du chemin.
    • Liste der Taxi-Unternehmen in Navarra, besonders interessant für Fahrten Roncesvalles - Saint-Jean-Pied-de-Port

  • Wie man am schnellsten und günstigsten vom Zielflughafen ins Stadtzentrum kommt, kann man bei Pennyshuttle.com (Trotz bayerischem Anbieter leider nur auf Englisch) abrufen.

  • Informationen zu den Europabuslinien der Deutschen Touring finden sich auf Touring.de
Tipps zur Heimreise gibt es unter dem Stichwort Rückreise.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne kannst du hier einen Kommentar oder eine Ergänzung zum Artikel hinterlassen.
Bitte beachte, dass dein Kommentar erst erscheint, wenn er von mir freigegeben worden ist.

Admin Login