Geld

Am Tag benötigt man ungefähr:
  • 0 (Spende erwünscht)-12 Euro für die Pilgerherberge
  • 7-10 Euro für ein Pilgermenü oder Einkauf im Supermarkt
  • 5-10 Euro für Verpflegung unterwegs
das macht im Schnitt 30 Euro/Tag. Weniger und mehr geht immer...

Trage nicht zu viel Geld mit dir herum! Auch auf dem Jakobsweg gibt es leider immer wieder Berichte von Diebstählen. Am sichersten bewahrst du dein Geld in speziellen Geldtaschen/Bauchtaschen oder Brustbeuteln auf (wasserdicht!), die du direkt am Körper trägst (auch nachts). Trage größere Mengen Geld niemals in deiner Bauchtasche über der Kleidung! In größeren Orten kannst du mit der Maestro-Karte (ehem. EC-Karte) Geld abheben. Viele Direktbanken bieten mittlerweile mit ihren Konten auch eine kostenlose Kreditkarte (mit PIN) an, mit der im Ausland (teilweise auch im Inland) kostenlos Geld an Geldautomaten abgehoben werden kann. Diese Karten sind eine echte Alternative zu den EC-Karten, da man die hohen Gebühren pro Abhebung einspart. Damit kann man auch öfter Geld abheben gehen, damit man nicht so viel Bargeld mit sich herumträgt. (Siehe auch Link unten.)
Zu deiner Sicherheit solltest du nur an Geldautomaten Geld abheben, die sich bei einer geöffneten Bank befinden. Wenn die Karte eingezogen wird, musst du sonst u. U. bis zum nächsten Tag warten, um die Karte wieder zu bekommen.
Gib deine Kreditkarte nie unbeaufsichtigt aus der Hand, um Mißbrauch vorzubeugen!
Hinweise auf Banken kannst du in der Regel deinem Pilgerführer entnehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne kannst du hier einen Kommentar oder eine Ergänzung zum Artikel hinterlassen.
Bitte beachte, dass dein Kommentar erst erscheint, wenn er von mir freigegeben worden ist.

Admin Login