Schlafsack

Eine der häufigsten und zugleich schwierigsten Fragen ist die Frage nach dem richtigen Schlafsack. Hier der Versuch einiger Tipps:
  • Kälteunempfindlichen Pilgern dürfte im Sommer (Juli/August) ein sog. Schlafsack-Inlet (Seide, Fleece etc.) oder eine Art Hüttenschlafsack genügen, um nicht direkt auf der Matratze liegen zu müssen
  • Allen anderen würde ich mind. einen leichten Sommerschlafsack empfehlen (500-900g), da auch im Hochsommer in den Bergen die Temperatur auf unter 10°C sinken kann!
  • Für die kälteren Monate braucht man natürlich wärmere Schlafsäcke. Die Herbergen werden nicht immer (gut) geheizt
  • In vielen Herbergen gibt es Wolldecken. Oftmals reichen sie aber nicht für alle Pilger, rechne also durchaus damit, dass du keine ergatterst. Der Zustand der Decken ist SEHR unterschiedlich!
  • Zur Not kann man auch Socken, Sweatshirt/Pullover und eine weite Hose (damit sich ein wärmendes Luftpolster bilden kann) anziehen, dass man nachts nicht allzu sehr friert

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne kannst du hier einen Kommentar oder eine Ergänzung zum Artikel hinterlassen.
Bitte beachte, dass dein Kommentar erst erscheint, wenn er von mir freigegeben worden ist.

Admin Login