(Mobil-)Telefon

Entgegen meiner ehemaligen Meinung, das Handy beim Pilgern lieber zuhause zu lassen, habe ich mich davon überzeugen lassen, dass das Handy auch auf dem Jakobsweg immer wieder sehr dienlich sein kann. Ulrich A. schrieb mir dazu: 
[Es ist] vielfach nötig, eine an der Herberge angegebene Telefonnummer anzurufen, um hineinzukommen. Nachdem ich zwar bis jetzt immer ohne Handy in Spanien unterwegs war, aber im letzten Jahr 2 km von der Herberge zu einer Telefonzelle gegangen bin um dann von der Mailbox zu hören, dass man seine Telefonnummer für einen Rückruf angeben soll, werde ich das nächste mal doch ein Handy mitnehmen.
Dieser Hinweis bezieht sich v.a. auf weniger begangene Wegabschnitte und Jahreszeiten, in denen nur wenige Pilger unterwegs sind. Während die Pilgerherbergen in Spanien oft keine Reservierungen zulassen, ist dies in privaten Unterkünften aber oft nötig. Dies gilt z.B. auch für die Gîtes in Frankreich. Die Telefonnummern findet man entweder vor Ort angeschlagen oder in den div. Herbergsverzeichnissen.

Achtung: Es gibt durchaus einige Wegabschnitte, auf denen du keinen Handyempfang hast!
Einige Alternativen zu teuren Handytelfonaten im Ausland:
  • Münztelefon in den Herbergen (Tipp: Zuhause anklingeln lassen und die Daheimgebliebenen rufen über einen Callthrough-Dienst kostenlos zurück)
  • Spanische Telefonkarte kaufen und über die Telefonzelle anrufen
  • in vielen Herbergen gibt es Internet-PCs. Eine Email kommt meist billiger als ein Telefonat
  • Skype (besonders praktisch mit Wifi-fähigen Handys in kostenlosen Wifi-Zonen)
Wichtige Telefonnummern:
  • internationale Notrufnummer: 112
  • Karten sperren lassen (Kreditkarten, EC-Karten, Handykarten): +49 116 116
  • ADAC-Notruf aus dem Ausland (Unfall mit und ohne Fahrzeug, Diebstahl oder Verlust von Papieren, Geld, Kreditkarten etc.): +49 89 22 22 22
  • Deutsche Auslandsvertretungen (Botschaft/Konsulate)
  • Telefonnummern der Herbergen erhalten Sie u.a. im Paderborner Herbergsverzeichnis
Weitere Hinweise:
  • Für Anrufe nach Spanien muss man die 0034 (bzw. +34 mit dem Handy) vorwählen, nach Frankreich die 0033/+33 und nach Portugal die 00351/+351.

  • Für Anrufe aus Spanien, Frankreich, Portugal etc. nach

    • Deutschland die 0049/+49
    • Österreich die 0043/+43
    • Schweiz die 0041/+41

  • Alle weiteren internationalen Vorwahlen findet man z. B. bei auslandsvorwahl.info
  • Internationale Telefonbücher
  • Informationen und Tipps zu Handytelefonaten und mobilem Internet findet man bei teltarfif.de. Neben allgemeinen gibt es auch ausführliche länderspezifische Informationen.
  • Eine Übersicht zur Telefonie in Spanien gibt bietet Heise.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne kannst du hier einen Kommentar oder eine Ergänzung zum Artikel hinterlassen.
Bitte beachte, dass dein Kommentar erst erscheint, wenn er von mir freigegeben worden ist.

Admin Login