GPS

Als (Fuß-)Pilger ist man aufgrund der guten Beschilderung eigentlich nicht unbedingt auf eine GPS-Gerät angewiesen (trifft v.a. auf den Camino Francés zu). Radpilger, welche oftmals nicht den ausgeschilderten Fußweg benutzen können/wollen, haben aber teilweise ein GPS-Outdoor-Gerät für die bessere Orientierung und die Aufzeichnung von Fahrtdaten dabei.
Gerade die Aufzeichnung der Fahrtdaten ermöglicht eine sehr detailierte Auswertung zuhause. Die gewonnenen Daten können in Kartenform, Höhenprofilen und Tabellen ausgegeben werden. Einige Pilger stellen ihre Daten zur Vorbereitung und Benutzung unterwegs zur Verfügung.
Einige Quellen für sog. GPS-Tracks (ungeprüft!):
Daneben gibt es natürlich noch viele kommerzielle Angebote.

Die GPS-Daten (meist im gpx-Format) können mit den meisten GPS-Geräten verwendet werden. Für eine erste Vorschau kannst du die Datei in einem GPX-Viewer (Bspw.: Trekka) betrachten. Wenn die Datei im falschen Format vorliegt, hilft ein Konverter (Bspw.: RouteConverter)

Achtung: Folge nicht blind den angezeigten Strecken. Die gefahrenen Strecken sind beispielhaft und sollten meiner Meinung nach nur als Anhaltspunkt dienen.

Einige Literaturhinweise zum "Einlesen" in die Materie (Liste nicht vollständig):
  • Benker, Uli: GPS auf Outdoor-Touren (Bruckmann)
  • Froitzheim, Thomas: GPS für Biker (Bruckmann)
  • Höh, Rainer: GPS Outdoor-Navigation - Praxis-Ratgeber (Reise Know-How Verlag)
  • Weber, Jörn: Das Große GPS-Handbuch zum Navigieren im Gelände - Basiswissen und Insider-Tipps anschaulich und leicht verständlich erklärt (Kompass)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne kannst du hier einen Kommentar oder eine Ergänzung zum Artikel hinterlassen.
Bitte beachte, dass dein Kommentar erst erscheint, wenn er von mir freigegeben worden ist.

Admin Login