Isomatte

Kaum ein Ausrüstungsgegenstand wird so häufig diskutiert wie die Isomatte. Viele sind der Meinung, dass eine Isomatte auf dem Camino überflüssig ist. Ich nehme meine leichte, dünne Isomatte aber sehr gerne mit, da ich sie unterwegs zum Draufsitzen benutzen kann und auch auf sehr durchgelegenen Betten die Federn etwas polstert.
Bei großem Pilgeransturm (nicht nur in hl. Jahren) kann es schon mal passieren, dass man auf dem Boden schlafen muss. Nicht immer gibt es dann die Möglichkeit, sich eine Isomatte von anderen Pilgern auszuleihen. Ich habe selbst schon auf dem Boden schlafen müssen, z.B. in einer Sporthalle mit Betonboden. Dank meiner Isomatte bekam ich keinen kalten Rücken und konnte gut schlafen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne kannst du hier einen Kommentar oder eine Ergänzung zum Artikel hinterlassen.
Bitte beachte, dass dein Kommentar erst erscheint, wenn er von mir freigegeben worden ist.

Admin Login